WiR sind die "Werkstattschule in Rostock" - Europaschule

WiR, die Werkstattschule in Rostock, sind eine staatlich anerkannte Schule in freier Trägerschaft. An unserer integrierten Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe lernen derzeit 540 Kinder und Jugendliche in der Grundschule und in den Sekundarstufen 1 und 2.

Gegründet mit dem Anspruch, neue und zukunftsweisende Wege für das Lernen zu gehen, möchten wir beispielgebend für andere Schulen sein. Dabei lernen wir selbst ständig weiter.

WiR verstehen uns als ein weltoffenes Haus des Lernens und Lebens in gemeinsamer Verantwortung.

WiR entwickeln eine Lernkultur, in der jedes Kind sich angenommen fühlen kann und in der die Entfaltung seiner Potenziale gefördert wird.

Dabei begreifen wir individuelle Vielfalt als Bereicherung und authentische Grundlage, um friedliches Zusammenleben in der Gemeinschaft und verantwortliches Handeln zu lernen. Lesen sie hier mehr zum Thema Inklusion an der Werkstattschule.

Dem interdisziplinären Werkstattunterricht messen wir an unserer Schule eine besondere Bedeutung bei. Diese Arbeitsform umschreibt eine Besonderheit unserer Schule und hat der Werkstattschule ihren Namen gegeben. Lesen Sie hier mehr zum  Werkstattunterricht.

Wir freuen uns über ihr Interesse. Falls sie Anregungen für unsere „Werkstatt“ Schule haben oder mehr Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere AnsprechpartnerInnen.

"Weltverbessern leicht gemacht"- Vortrag Raul Krauthausen

Der Förderverein lädt ein:

Vortrag von Raul Krauthausen am 18.11.2014 in der Werkstattschule

Eintritt für Lehrer/Eltern/Schüler/innen der WiR sowie Studierende ist frei- externe Besucher(3,00 €)

14 Uhr für Schüler/innen

18 Uhr für Eltern/Schüler/innen/Interessierte Gäste

Als ausgebildeter Telefonseelsorger, studierter Kommunikationswirt und Design Thinker ist Raúl Krauthausen seit über 10 Jahren in der Internet- und Medienwelt unternehmerisch tätig. Raúl Krauthausen kam in Peru mit Osteogenesis Imperfecta, der sogenannten Glasknochenkrankheit, zur Welt. Er besuchte in Deutschland die Schule, arbeitete als Online-Konzepter bei der apparat Multimedia GmbH, gründete 2004 mit seinem Cousin Jan Mörsch die Aktionsgruppe Sozialhelden e.V., mit der sie Menschen für gesellschaftliche Probleme sensibilisieren und zum Umdenken bewegen wollen. 2005 erhielten die Sozialhelden den 1. Preis beim NEON/smart-Ideenwettbewerb, 2009 den Deutschen Engagementpreis sowie 2010 den Deutschen Bürgerpreis. Immer wieder stößt Krauthausen praktische, soziale Projekte an und beweist dabei ein gutes Händchen für Fördergelder und Sponsoren. Im Jahr 2007 initiiert er das Projekt „Pfandtastisch helfen!“ und erhält dafür den StartSocial Preis der Bundesregierung. Die von ihm ins Leben gerufene Internetseite „Leidmedien.de“ versteht sich als Online-Ratgeber über Sprache und Behinderung und wird von den Medien interessiert angenommen. 2010 setzt die „WirtschaftsWoche“ Raúl Krauthausen 2010 auf Platz 59 ihrer Liste mit den “wichtigsten Köpfen der deutschen Internetwirtschaft“. Im April 2013 erhielt Raúl Krauthausen für sein soziales Engagement das Bundesverdienstkreuz. Wer ihn einmal auf der Bühne erlebt hat, nimmt jede Menge Inspiration, humorvolle Denkanstöße und Motivation mit in den Alltag.

Zum Nachlesen und Schauen:

Buch „Dachdecker wollte ich eh nicht werden. Das Leben aus der Rollstuhlperspektive“

www.londonspeakerbureau.com/uk/speaker/raul_krauthausen

 

 

7. Sport-Spaß-Fest am Freitag, den 05.09.2014

Liebe Eltern der Erstklässler, liebe Eltern der Grundschüler,

der Elternrat der Werkstattschule möchte erst einmal alle Erstklässler herzlich in der Werkstattschule begrüßen und Sie/Euch schon einmal auf das am 05. September von 15.30h bis 20.00h stattfindenden legendäre Sport-Spaß-Fest und anschließendem Grillfest einladen, selbstverständlich sind auch alle Grundschüler und deren Eltern eingeladen, die kennen es ja aber schon vom Aushang in der Schule und vom Vorjahr.

Wo findet es statt: Schulhof der Werkstattschule

Wann findet es statt: am Freitag, den 05. September von 15.30 bis 20.00h

Was wird gemacht: verschiedene Spiele als Gruppen und Staffelspiele mit Spaß im Vordergrund – natürlich auch am Ende die Wasserbombenschlacht! – jedes Kind gewinnt und bekommt was, auch die ganz kleinen!!

Und es wird natürlich gegrillt und es wird eine Auswahl an Getränken geben. Wir möchten uns den neuen Eltern vorstellen und zum Einen uns untereinander kennenlernen und den Sommerabendfreitag ausklingen lassen für die ganze (!) Familie. Der Erlös geht – nach Abzug etwaiger Kosten - wieder an den Schulverein.

Und jetzt sind Sie dran, wir brauchen:

1. Kleine Preise für die Kinder (Merchandising, Streuartikel usw.) – diese sollen bei Frau Schröder im Sekretariat abgegeben werden – danke Frau Schröder.

2. Sponsoring von Getränken – wer hat Zugang hierzu und kann uns das zukommen lassen.

3. Ganz wichtig: Hilfe bei den einzelnen Ständen und den Gruppen:

Standbetreuung: Wer also einen Stand betreuen möchte (vorgefertigte Anweisungen inkl. Bildern (!!) gibt es von uns im Vorfeld) trägt sich bitte bei der Doodle Umfrage hier ein: Standbetreuung (ab 14.00h Aufbau):

doodle.com/qrpdu3wrffys2vgs

Gruppenbetreuung: Wer eine Gruppe betreuen möchte trägt sich bitte hier ein Gruppenbetreuung:

doodle.com/z98iqq5exnqdiv4q

 

Wir machen weiter - Bewerbung um den Deutschen Schulpreis 2014!

Seit dem Jahr 2006 haben sich über 1500 Schulen, darunter waren 40 Schulen aus MV, am Wettbewerb des Deutschen Schulpreises beteiligt. Erst 5 Schulen aus M/V haben es seit dem in die Endrunden geschafft. Wir sind dabei. Unsere Schule wurde von einer Jury aus Praktikern und Bildungswissenschaftlern im Wettbewerbsjahr 2014 unter die TOP 20 Schulen gewählt. Natürlich sind wir etwas traurig, nicht an der Endauswahl für die Preisträger teilnehmen zu können. Umso gespannter sind wir auf das Feedback, das wir in den nächsten Wochen vom Besuchsteam sowie der Robert Bosch Stiftung erhalten werden. Wir freuen uns über das Erreichen des Etappenzieles und darüber, dass der fachliche Austausch mit anderen Schulen und das eigene Nachdenken viele Impulse für unsere Arbeit in der nächsten Zeit mit sich bringen. Denn neben dem Wettbewerb hat sich der Deutsche Schulpreis inzwischen zu einer Bewegung guter Schulen entwickelt.

Und wie schreibt Rasmus (Kl.6) in der Schülerzeitung: „Kann man überhaupt eine beste Schule küren? Hat nicht jede der besten Schulen etwas, das für sie und etwas, das gegen sie spricht? [...] Egal, wie die Entscheidung ausfällt (ausgefallen ist) - WiR haben uns gezeigt, wie wir sind, und freuen uns, zu den besten 20 Schulen Deutschlands zu gehören.“

Die Teilnahme an der Ausschreibung, der damit verbundene Evaluationsprozess sowie die Gespräche mit Schülern, Eltern, Mitarbeitern und Freunden unserer Schule haben uns bestärkt und wieder ein Stück voran gebracht. Vielen Dank an alle, die uns dabei unterstützt und die Daumen gedrückt haben!

 

Nähere Infos zum Deutschen Schulpreis finden Sie unter:

schulpreis.bosch-stiftung.de/content/language1/html/index.asp

 

Aufnahmeantrag für die Werkstattschule

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über unser Aufnahmeverfahren zu informieren und die Aufnahmeanträge herunterzuladen.

zuletzt geänderte Seiten